Rovereto

zurück ins reale Leben

Heute schlendere ich ein bisschen durch Rovereto. Es ist eine sehr angenehme Stadt. Die Menschen sind freundlich, Touristen sind sehr selten und wenn man welche sieht, schieben sie ein Fahrrad und bleiben nur eine Nacht oder sind auf der Durchreise. Andere zieht es nicht hier her und das ist gut so. Eine echte Wohltat nach dem Massentourismus am Gardasee.
dscn1462 dscn1455
dscn1456dscn1460dscn1350rscn1369Ich genieße einen ganzen Tag authentisches italienisches Kleinstadtleben und nutze die Zeit, um mich wieder ins normale Leben zu manövrieren. Das ist nicht einfach. Das Fahrrad bleibt heute in der Garage.
dscn1458Rovereto ist eine Künstlerstadt und so gibt es Galerien, Designerläden und keinen Touristennippes, sondern jede Menge schönen Nippes, den man auch nicht braucht, vor allem für die Küche. Seeehr verführerisch. Leider ist meine Gepäckkapazität ausgereizt.
dscn1453dscn1467dscn1449dscn1466dscn1463Bei einem Cappuccino lasse ich die Tour Revue passieren.

Das Navi sagt:

  • 628 gefahrene Kilometer
  • 9490 Höhenmeter hinauf. Das ist ja doch der Everest und noch ein bisschen mehr.
  • 9988 Höhenmeter hinunter. Das war super!
  • 52 Stunden im Sattel, davon 1 Stunde im Regen. Mehr kann man sich nicht wünschen.
  • die Durchschnittsgeschwindigkeit über die ganze Strecke ist 15,5 km/h

Was bleibt außer profanen Zahlen?

  • Ein großes Erlebnis alleine mit mir und der Natur.
  • Dankbarkeit, es geschafft zu haben.
  • Dankbarkeit, dass mich so viele meiner Freunde begleitet haben und sich immer wieder gemeldet haben. Ihr wart großartig!
  • Die Hoffnung, es wieder tun zu können. Nicht so wie diese Tour, weil sie einmalig ist und es auch bleiben soll, aber zu einer anderen Zeit, an anderen Orten und unter anderen Bedingungen.

Mit dem Fahrrad über die Alpen“ war eine der besten Ideen, die ich jemals hatte.

dscn1358
rscn1476In München schließt sich der Kreis 😃😃😃 mit einer Leberkässemmel.imag0869

Advertisements

4 Gedanken zu “Rovereto

  1. Ingeborg Meusel

    Liebe Sabine, ich war von Deinen Berichten und Fotos immer so überwältigt, dass ich vergessen habe, Dir eine Nachricht zu hinterlassen. Ich bewundere Dich – ein großes Kompliment für Deine Leistung. Es zeigt wieder, ein großer Wille bringt großeTaten hervor!! …..und ein unvergessliches Erlebnis für’s ganze Leben. (Nach meiner „kleinen“ Radtour am Mittwoch habe ich mir – in Gedanken an Dich – auch eine Leberkässemmel gegönnt).
    Viele liebe Grüße und ein schönes Wochende auch für den Liebsten
    Ingeborg und Tommy

  2. Gregor Becher

    Sehr schöne Bilder und Reisebericht.
    Viel Spaß bei den nächsten Reisen.
    Liebe Grüße aus Gelnhausen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s